Mit dem Auto über die Öresundbrücke nach Schweden

anreisebruckeWer mit dem Auto nach Schweden fahren möchte, kann die Öresundbrücke nutzen. Sie ist seit 2000 die weltweit längste Schrägseilbrücke und verbindet die beiden Städte Kopenhagen und Malmö. Die eigentliche Hochbrücke ist lediglich 490 m lang. Zu dieser Hochbrücke führt von Malmö aus eine 4 km lange Vorlandbrücke. Eine Vorlandbrücke führt auch wieder von der Hochbrücke hinunter auf die künstlich angelegte Insel „Peberholm”. Von der Insel gelangen Sie durch einen 4 km langen Unterwassertunnel nach Kopenhagen.

Die Konstruktion ist in ihrer Größe und ihrem Planungsaufwand einzigartig. Die Gesamtkosten betrugen insgesamt 2 Milliarden Euro. Unter den vierspurigen Autobahnen fahren, ungefähr 8 m tiefer, auf einer zweiten Ebene, die Züge der dänischen und schwedischen Bahnen im halbstündigen Rhythmus.

Seit dem Bau der Brücke ist es erstmals möglich die skandinavischen Länder vom europäischen Festland bequem mit dem Auto zu erreichen. Für die nordischen Länder stellt dies einen ungeheuren ökonomischen Vorteil dar.

Kosten für die Überfahrt betragen für Motorräder 17 Euro. Pkws unter 6 Meter zahlen 32, Wohnmobile und Pkws über 6 Meter 64 Euro, wenn sie die Öresundbrücke überqueren möchten.

(Bildquelle: charlottenordahl)

Weitere Beiträge

Tags: , ,