Wandern in Schweden

Wenn Sie durch Schwedens Natur wandern, werden Sie schnell feststellen, wie unglaublich vielseitig diese ist. Neben einer friedlichen Idylle im Süden zeigt sie ihr durchaus raues Gesicht im hohen Norden.
Die Landschaft können Sie am besten zu Fuß entdecken. Über 400 beschilderte und unzählige unbeschilderte Wanderwege ziehen sich durchs Land und laden Sie ein, das grüne Gesicht des Nordens kennenzulernen. Die beschilderten Wanderwege sind sehr gut gekennzeichnet und mit Rastplätzen und öffentlichen Toiletten versehen. Übernachten können Sie in kleinen Hütten, die überall entlang der Wanderwege zu finden sind. In den sogenannten Fjellstationen finden Sie meist sogar ein Restaurant und einen kleinen Lebensmittelshop in dem Sie sich für die Weiterreise mit Proviant eindecken können.

Wandern im Nationalpark

Wandern in SchwedenEin besonderes Erlebnis ist das Wandern durch einen schwedischen Nationalpark. Hier finden Sie wirklich unbelassene Natur und lernen die absolute Einsamkeit kennen. Solche Touren verlangen allerdings schon etwas mehr Mut und vor allem gute Kondition und Ausdauer. Stellen Sie sich darauf ein, manche Nächte unter freiem Himmel zu verbringen und bis an ihre körperlichen Grenzen gebracht zu werden.
Selbst erfahrene Wanderer planen beispielsweise für eine Wanderung durch den Nationalpark Sarek eine ganze Woche ein. Belohnt werden Sie dafür mit atemberaubenden Eindrücken einer wunderschönen Naturlandschaft. Und mit der richtigen Ausrüstung sind auch Sie bestens gewappnet für das Abenteuer Wildnis.

(Bildquelle: oskarlin)

Weitere Beiträge

Tags: , , ,