Göteborg

göteborgGöteborg ist nach Stockholm mit knapp 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Schweden und gehört zu der Provinz Västra Götalands Iän. Im Vergleich zum restlichen Teil des Landes ist Göteborg nicht allzu überteuert. In der Stadt herrscht quirlige Großstadtatmosphäre und das Publikum ist jung und studentisch geprägt.

Geschichte von Göteburg

Die Geschichte von Göteborg geht bis ins Mittelalter zurück. Zeuge aus dieser Zeit ist das älteste Bauwerk der Stadt, die Festung Gamla Älvsborg. Sie existierte bereits bevor Göteborg im Jahre 1621 gegründet wurde. Die Stadt war jahrhundertelang der Bedrohung durch die Dänen ausgesetzt. Aus diesem Grund heuerten die Göteborger niederländische Fachleute an, die zu Verteidigungszwecken im Zentrum ein Kanalsystem errichteten.

Im 18. Jahrhundert bekam Göteborg Bedeutung als Handelszentrum und erlebte damals einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute ist Göteborg die wichtigste Industrie- und Handelsstadt Schwedens. Gegenüber Stockholm besitzt es geographisch bedingte klimatische Vorteile. Das Klima in Göteborg ist milder und so ist der Hafen das ganze Jahr über eisfrei.

Sehenswürdigkeiten von Göteborg

Parks

goteborg vergnugungsparkGöteborg bietet Schwedens bekanntesten Vergnügungspark, den Lieseberg-Park. Über drei Millionen Besucher kommen jedes Jahr hier hin um sich in den zahlreichen Achterbahnen durchschütteln zu lassen und Zuckerwatte und Brezeln zu essen. Im Sommer finden im Park häufig Konzerte unter freiem Himmel statt.

Besonders idyllisch und bestens zum Spazierengehen und Flanieren geeignet ist der Stadtpark Trädgårdsföreningen, der im 19. Jahrhundert entstand. Der ganze Park ist voller Blumen und kleiner, gemütlicher Cafés. Dort finden Sie außerdem in fünf verschieden temperierten Hallen das größte Rosarium der Welt.

Wenn Sie Göteborg einmal von oben betrachten wollen, bietet der Ramberget (87m) im Keillers Park einen hervorragenden Aussichtspunkt über die Stadt an.

Schären

Nur einen Katzensprung von Göteborg entfernt finden Sie ein wunderschönes Schärenparadies, das frei von Autolärm und Verschmutzung ist. Die größte Insel ist Styrsö. Bränno, Asperö, Vrångö und Vinga gehören ebenfalls zum südlichen Schärengürtel. Von Saltholmen legen Personenfähren zu verschieden Zielen auf den Inseln ab. Wenn Sie den Göteborg-Pass besitzen ist die Fahrt für Sie sogar kostenlos. Auf den Schären angekommen gibt es herrliche Bademöglichkeiten und urige Fischerhütten die zu einem Besuch einladen.

Kunst und Kultur

Göteborgs Museen sind im ganzen Land bekannt und mit dem Göteborg-Pass haben Sie in den meisten freien Eintritt.

Im Stadsmuseum können Sie das einzig erhaltene Wikingerschiff besichtigen. Außerdem sind hier weitere Funde aus der Wikinger-Zeit, archäologische Sammlungen und viel Porzellan aus Ostindien ausgestellt.

Abenteuerlich geht es im Universeum zu. Im Museum ist eine künstliche Landschaft nachgebaut worden. Wandern Sie entlang von skandinavischen Flüssen bis zum „Meer“ oder genießen Sie die tropische Atmosphäre des Regenwaldes. Als Highlight können Sie sogar mit einer Seilbahn auf einen künstlichen Berg hinauffahren.

göteborg museumWenn Sie sich eher für alte Kunst interessieren, sind Sie im Konstmuseum bestens aufgehoben. Hier sind Bilder berühmter Maler wie Rubens, van Gogh oder Picasso ausgestellt. Außerdem finden Sie im Gebäude einen Skulpturensaal, sowie die Fotoausstellung des Hasselblad Centers.

Autoliebhaber kommen im Volvo-Museum auf ihre Kosten. Erwähnenswert ist, dass Göteborg seit dem 20. Jahrhundert große Bedeutung in der Autoindustrie hat. Das Museum zeigt die gesamte Geschichte der Autoproduktion.

Rund um die Schifffahrt und das Meer geht es im Sjöfartsmuseet. Hier können Sie verschiedene Schiffsmodelle, Kanonen und eine Sammlung von Galionsfiguren besichtigen. Im angeschlossenen Aquarium finden Sie die schönsten Lebewesen der nordischen Meeresfauna.

Schwedens Kirchen repräsentieren ein gutes Stück schwedischer Baukunst. Aus dem 19. Jahrhundert stammen der Gustavsdom, die Hagakirche und die neugotische Oscar-Fredriks-Kirche.

Im Göteborgs Konserthus tritt regelmäßig das Stockholmer Sinfonieorchester auf. Theaterstücke auf Schwedisch werden im Stadsteatern aufgeführt. Alle Opernfans kommen in der Göteborg Operan auf ihre Kosten.

Anreise

Göteburg ist von Deutschland aus auf drei Wegen zu erreichen. Für die Geduldigen lohnt sich die Fahr mit dem Auto, da die Landschaft Schwedens oft einfach atemberaubend ist. Schneller und einfacher geht es natürlich mit dem Flieger. Göteborg wird von mehreren deutschen Flughäfen (teilweise mit Zwischenstopp), zum Beispiel Düsseldorf, Berlin Tegel oder auch München, angeflogen.

Preise und Flüge vergleichen lohnt sich dennoch weiterhin, da die Preisspanne noch immer weit auseinandergeht. Für den Kurzurlaub über ein Wochenende können sich so Billigflieger wie Ryanair bezahlt machen, bei mehr Gepäck lohnt sich ein Blick zu Lufthansa.

Für die Urlauber, für die eine Anreise tatsächlich schon Teil der Reise sein soll und kann, ist auch die Überfahrt mit der Fähre von Kiel aus zu empfehlen. Das Schiff legt am frühen Abend ab und man kommt am nächsten Morgen ausgeruht und nach dem Frühstück in Göteburg an und kann sich gleich auf Sightseeing-Tour begeben.

(Bildquelle: brostad (oberes), mtl_shag (mittleres), fynes (unteres))

Weitere Beiträge

Tags: , , , , , ,