Movits!- Swing aus Schweden erobert Deutschland

30.11.2011

Die Newcomer Band „Movits!“ machen nun, nach einem einschlagenden Erfolg in ihrem Heimatland Schweden und in den USA, auch deutsche Konzerthallen unsicher. Mit einer absolut tanzbaren Mischung aus Swing und schwedischem Hip Hop ließen die drei Mitglieder Johan Jivin‘ Rensfeld, Anders Rensfeld und Joakim Nilsson  bei vergangenen Auftritten in Mannheim, Berlin, Köln und Wiesbaden keinen Fuß still stehen.

Aus „Planeten Jordan“ wurden „Movits!“

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte von Movits! im nordschwedischen Luleå, nahe dem Polarkreis. Die beiden Brüder Johan und Anders experimentierten zunächst im Bereich akustischer Hip Hop und brachten unter dem Namen „Planeten Jorden“ (Planet Erde) eine EP raus. 2005 standen dann einige Änderungen bei den Rensfeld-Brüdern an: Saxofonist Joakim Nilsson stieß zu der Band und auch musikalisch ging es fortan in eine andere Richtung. Unter neuem Namen und mit Einflüssen aus Swing und Balkan nahmen sie in 3 Jahren mit einer Reihe von Musikern das Album „Äppleknyckarjazz“ auf. Und obwohl beim Hören fast zwingend gute Laune aufkommt, sind die Texte von Movits!, die überwiegend in Schwedisch verfasst sind, alles andere als oberflächlich. Viele Lieder behandeln, wenn auch versteckt und mit einem leichten Augenzwickern versehen, Themen wie soziale Ungerechtigkeit oder beschreiben das Gefühl Außenseiter der Gesellschaft zu sein.

Letzte Auftritte 2011 in Schweden

Wer Movits! hierzulande live erleben möchte muss sich noch ein wenig gedulden: die drei Schweden beenden ihre Tour 2011 mit zwei Auftritten in Huskvarna und Lund. Einen Vorgeschmack gibt das neue Album „Ut Ur min Skalle“, das dieses Jahr neu erschienen ist und musikalisch direkt an „Äppleknyckarjazz“ anknüpft.

Weitere Beiträge

Tags: , , ,