Lichter in Alingsås

29.September bis 04. November 2012
Noch wenige Wochen erleben Besucher in Alingsås gegen Dämmerungszeit ein besonderes Schauspiel: Zahlreiche Lichtinstallationen verwandeln Gebäude, ganze Straßenzüge und die Parkanlage in illuminierte, futuristisch anmutende Kunstwerke und lassen die Stadt am Mjörn-See in einem ganz besonderen Licht erstrahlen.

Gründung des Projekts 1999

Bereits seit 12 Jahren treffen sich Jahr für Jahr führende Lichtdesigner in der kleinen Stadt nahe bei Göteborg um bei dem Event „Lichter in Alingsås“ ihr Können zu zeigen. Begründet wurde das Projekt 1999 als einige Studenten der HDK (Hochschule für Design und Kunsthandwerk) sowie der Göteburg Universität mit Lichtinstallationen für öffentliche Gebäude experimentierten. Für ein paar Wochen im Herbst werden seit dem kahle Hausfassaden, graue Alleen oder dunkle Wälder in ein warmes Licht gehüllt, das in den unterschiedlichsten Farbtönen leuchtet.

Geführte Touren bieten besten Eindruck

Rund 70.000 Besucher strömen jedes Jahr nach Alingsås, um die innovativen Lichtinstallationen des größten Events dieser Art in Nordeuropa zu bewundern. Empfehlenswert ist an einer der 295 geführten Touren durch die Stadt teilzunehmen, die auf Wunsch auch in Englisch oder Deutsch gehalten werden. Die teilnehmenden Designer dieses Jahr sind Arto Heiskanen, Brendan Keely, Denise Fong, Graham Festenstein, Maurice Asso, Meike Gössling und Melanie Rosenthal.

(Bildquelle: kartlasarn)

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,