Berühmtestes Ski-Event in Schweden- Der Wasa-Lauf


Der populäre Wasa-Lauf ist jährlicher Anlaufpunkt für tausende Skibegeisterte aus aller Welt, die nicht vor sportlichen Höchstleistungen zurückschrecken. Insgesamt 90 Kilometer führt die Strecke des größten Skilanglaufrennens in Skandinavien durch die schwedische Winterlandschaft in der Provinz Dalarnas län. Teilnehmen kann dabei- von blutigem Anfänger bis zum Langlaufprofi- prinzipiell jeder. Wer letztendlich jedoch einen der beliebten 16.000 Plätze des Hauptrennens ergattern kann, wird in zahlreichen Vorwettkämpfen entscheiden.

Ablauf des Wasa-Laufs

Die Teilnehmer starten ihren Lauf um vier Uhr in der Früh im schwedischen Sälen. Von dort geht es durch kleine Dörfer und einsame Wälder Richtung Mora, wo sich der Zieleinlauf befindet. Gesäumt wird die Strecke von zahlreichen Verpflegungsstationen, an denen unter anderem eine fruchtige Blaubeersuppe ausgeschenkt wird, die den Läufern zu Kraft und Ausdauer verhelfen soll. Medizinische Versorgungshütten in einem Abstand von 10 Kilometern sorgen zusätzlich für die Sicherheit der Teilnehmer.

Geschichte des Laufes

Die Geschichte des berühmten Skirennens, das1922 ins Leben gerufen wurde, geht auf den schwedischen König Gustav I. Wasa zurück. Im 16. Jahrhundert litt Schweden unter der Union mit Dänemark und der damit verbundenen Herrschaft unter König Christian II. Das Volk lehnte den offenen Widerstand, zudem Wasa aufrief, zunächst jedoch ab, so dass dieser gezwungen war auf Skiern vor den Soldaten des Königs zu fliehen. Nachdem zahlreiche Mitglieder des schwedischen Adels beim Stockholmer Blutbad geköpft wurden, änderten die Landesfürsten ihre Meinung und bereiteten sich auf eine Revolution gegen Christian vor. Zwei der besten Skiläufer aus Mora wurden entsandt, die den späteren König kurz vor Sälen einholten und zur Rückkehr bewegten. Der folgende Aufstand unter Wasa führten zur endgültigen Unabhängigkeit Schwedens von Dänemark.

Gewinner 2012 kommt aus Schweden

Der Wasa Lauf findet traditionell immer am ersten Wochenende im März statt. Dieses Jahr gewann das dritte Jahr in Folge der schwedische Skilangläufer Jörgen Brink mit einer Rekordzeit von 3 Stunden 38 Minuten und 41 Sekunden.

(Bildquelle: dmrcollection)

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,