Nationalpark Stora Sjöfallet

nationalpark stora sjofalletDer Nationalpark Stora Sjöfallet befindet sich an der Grenze zu Norwegen in der Region Norrbottens Iän. Mit seinen 1.300 km² gehört er zu den größeren Parks in Skandinavien.

Vielfältige Landschaften

Der Park zeichnet sich durch seine unterschiedlichen Landschaftsbilder aus. Der Norden besteht aus einer kargen Hochebene, im Süden erstrecken sich kiefernbedeckte Hochgebirgszüge. Die Grenze zwischen diesen Gebieten bildet der Stausee Akkajaure. Da der See der wirtschaftlichen Nutzung dient, gehört er nicht zur Parkregion. Starke Wasserstandsschwankungen sind für das teilweise wüste Aussehen der Uferzone verantwortlich sind. Vegetation siedelt sich dort nur sehr spärlich an.

Ursprung des Namens

Der Name des Nationalparks leitet sich von dem ehemaligen gleichnamigen Wasserfall, der aufgrund seiner gewaltigen mitgeführten Wassermassen ein beeindruckendes Naturschauspiel war. Lediglich über ihn wurden Niederschlagsmengen aus Teilen des Nationalparks Sarek und der gesamten Region des Nationalparks Padjelanta entwässert. Heute wird das Wasser über unterirdische Leitungen abgeführt und zur Energiegewinnung genutzt.

Tier- und Pflanzenwelt

Geschützt wird im Nationalpark eine seltene Tier– und Pflanzenwelt. Das Berg- und das Alpenschneehuhn, der Bussard sowie der Goldregenpfeifer haben sich hier angesiedelt. Seltene Pflanzen im Nationalpark Stora Sjöfallet sind zum Beispiel der Eisenhut oder die Fjällpestwurz.

(Bildquelle: grapetonix)

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,